عربية
中文
Deutsch
English
Français
Русский
Español

Daczi, Margit

Institut zur Erforschung und Förderung österreichischer und internationaler Literaturprozesse

Daczi, Margit, geb. 1951 in Ungarn. 1969–1974: Universitätsstudien in Szeged: Ungarische Sprache und Literatur und Germanistik. 1974–1997: Gymnasiallehrerin für Ungarisch und Deutsch in Bátaszék und Szekszárd. 1986: Promotion im Thema „Ironie im Buch Jona von Mihály Babits”. Ab 1997: Lehrtätigkeit an der Szekszárder Hochschulfakultät der Universität Pécs in der Ausbildung von KindergärtnerInnen und LehrerInnen für die deutschsprachige nationale Minderheit in Ungarn. 2004: Antritt der PhD-Studien in angewandter Linguistik an der Universität Pécs. Forschungsschwerpunkte: Bibelübersetzungen; Metaphern in der Bibel; Literatur und Sprichwörter im Fremdsprachenunterricht.

Email: margita1@t-online.hu


Bibliographie | Bibliography | Bibliographie
INST-Homepage

TRANS

„In dieser Heimat bin ich Schwabe” Literatur als Mittel zur Aufrechterhaltung der ungarndeutschen Identität in der Erziehung (17.Nr.)


A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z



Adresse (URL): http://www.inst.at/bio/daczi_margit.htm   2010-02-18
© INST  2005   Webmeister:Gerald Mach