عربية
中文
Deutsch
English
Français
Русский
Español

Elwardy, Rania

Institut zur Erforschung und Förderung österreichischer und internationaler Literaturprozesse

Elwardy, Rania wurde 1978 in Kairo geboren. 1999–2004 Studium der Germanistik an der Ain Shams Universität in Kairo. 2004 Verleihung des Magistergrades. 2007 wurde die Arbeit in das Literaturarchiv Marbach, die Östereichische Nationalbibliothek und in das Archiv der österreichischen Gesellschaft für Literatur aufgenommen. 2008 Veröffentlichung der Magisterarbeit. 2009 Verleihung des Doktorgrades und Veröffentlichuing der Doktorarbeit. Seit 2009 ist die Kandidatin als Dozentin an der Ain Shams Universität tätig.

Die Kandidatin bemüht sich durch ihre Teilnahme an den Konferenzen und durch ihre Vorträge, die Wege zu zeigen, wodurch die Entfremdungskrise, die Krise der Armut und die des Krieges überwunden werden können. Ihre Teilnahme an der "German-Middle East International Conference – Sciences and Humanities Bridging Cultures", die in Amman 2009 unter der Schirmherrschaft von König Abdu-Allah und in seiner Anwesenheit stattgefunden hat, ermöglicht es ihr, zu erläutern, wie die geistige Armut bei den Studenten bekämpft werden kann. Der Vortrag "Liebesauffassung aus der interkulturellen Sicht", den sie in der Bibliothek des Goethe-Instituts gehalten hat, behandelte objektive Art und Weise ein Thema, das viele Missverständnisse zwischen dem Osten und dem Westen hervorruft, was den Dialog zwischen dem Westen und dem Osten fördern kann. Die Kandidatin interessiert sich für die Förderung des Dialoges nicht nur zwischen den Kulturen, sondern auch zwischen den Religionen. Aus diesem Grund hat sie ein digitales Projekt zur Förderung des Dialoges zwischen den Religionen entworfen, mit dem sie auch an der Konferenz in Amman teilgenommen hat und das sie unter dem folgenden Link darstellt: http://raniakairo.wordpress.com/. Die Förderung des Dialoges zwischen den Kulturen und den Religionen spielt aus der Perspektive der Kandidatin eine große Rolle beim Aufrechterhalten des äußeren Friedens. Für den inneren Frieden der Menschen interessiert sich auch die Kandidatin, was aus ihre Perspektive u.a. durch die Behandlung des Themas des neuen Menschen im Literatur-Unterricht nähergebracht werden kann, des Menschen, der sich mit sich selbst, mit den Anderen und mit der Gesellschaft überhaupt im Einklang fühlt. Die Kandidatin behandelt dieses Thema mit den Studenten nicht nur im Unterricht, sondern auch durch Blogs und die Lernplattform http://moodle.ez-daaf.org/.

Publikationen:

Email: raniaelwardy@yahoo.com


Bibliographie | Bibliography | Bibliographie
INST-Homepage

TRANS

Sektionsbericht: Denkmodelle zur Bewältigung der modernen Krise Der erste Schritt auf dem Weg zur Überwindung der heutigen Krise (18 Nr.)

Das Wandlungskonzept in der expressionistischen Dramatik – Ein Denkmodell zur Bewältigung der Krise zur Zeit der Moderne Der Beitrag der Wissensgesellschaft zur Überwindung der heutigen Krise? (18 Nr.)

Der Beitrag des Intellektuellen in Soyfers Werk zur Geburt der neuen Welt am Beispiel von Soyfers Werk "Vineta". Eine Studie zur Fӧrderung des Dialoges zwischen der ostlichen und der westlichen Kultur (7 Nr.)


A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z



Adresse (URL): http://www.inst.at/bio/elwardy_rania.htm    2015-09-02
© INST
  2005   Webmeister: Gerald Mach