عربية
中文
Deutsch
English
Français
Русский
Español

Hönigsperger, Astrid

Institut zur Erforschung und Förderung österreichischer und internationaler Literaturprozesse

 

Hönigsperger, Astrid, Mag Dr. Phil: Seit 1988 am Institut für Romanistik der Universität Wien beschäftigt. Sie hat Anglistik, Französisch, Spanisch und Italienisch studiert und unterrichtet sprachwissenschaftliche Lehrveranstaltungen. Am Beginn widmete sie sich überwiegend der theoretischen Sprachwissenschaft, dann wurde die Soziolinguistik zu ihrem bevorzugten Forschungsgebiet. Zurzeit arbeitet sie an ihrer Habilitationsschrift über Sprachminderheiten in Europa. Einige charakteristische Publikationen sind: Die Metapher in der gesprochenen Sprache. Analysiert anhand französischer und italienischer Corpora. Bonn: Jakob Hillen 1994. "Schul- und Bildungspolitik in Friaul". In: Cichon, Peter & Barbara Czernilofsky: Mehrsprachigkeit als gesellschaftliche Herausforderung. Wien: Edition Praesens 2001. "Die Perspektiven von europäischen Kleinsprachen in der Europäischen Union am Beispiel des Friaulischen". Quo vadis, Romania? 20/2000.

Email: astrid.hoenigsperger@univie.ac.at


Bibliographie | Bibliography | Bibliographie
INST-Homepage

TRANS

Sprechen und Sprachen in Gesellschaften im Wandel der Zeit (16.Nr.)

Die Bedeutung der Stadt für (Sprach-)Minderheiten am Beispiel Udines (15.Nr.)


A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z



Adresse (URL): http://www.inst.at/bio/hoenigsperger_astrid.htm    2006-08-14
© INST  2005   Webmeister: Peter R. Horn