عربية
中文
Deutsch
English
Français
Русский
Español

Kimura, Naoji

Institut zur Erforschung und Förderung österreichischer und internationaler Literaturprozesse

 

Kimura, Naoji, Univ. Prof. Dr.: geb. 1934 in Sapporo/Hokkaido, Japan. 1955 - 1959: Studium der Germanistik an der Sophia-Universität, Tokio, Japan. 1959 - 1961: Studium an der Universität München mit einem DAAD-Stipendium. 1962 - 1963: Weiterstudium mit einem bayerischen Staatsstipendium. 1963 Promotion zum Dr. Phil. in München. 1963 Dozent an der Sophia-Universität, Tokio. 1975 Ordentlicher Professor der Germanistik an der Sophia-Universität. 1981 Mitherausgeber des Jahrbuchs für Internationale Germanistik. 1989 - 1991: Präsident der Japanischen Gesellschaft für Germanistik. Seit 1989 Vizepräsident der Goethe-Gesellschaft in Japan. 1997 Gastprofessor der Germanistik an der Universität Regensburg (SS). 2000 Emeritierung, Ehrenprofessor der Sophia-Universität, Tokio. 2001 Lektorat für Japanisch an der Universität Regensburg. Seit 2003 Vorstandsmitglied des Instituts zur Erforschung und Förderung österreichischer und internationaler Literaturprozesse (INST), Wien.

Auszeichnungen: Goethepreis der Goethe-Gesellschaft in Japan (1977), Philipp-Franz-von-Siebold-Preis der Bundesrepublik Deutschland (Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung, 1982), Verdienstkreuz I. Klasse der Bundesrepublik Deutschland (1992), Goethe-Medaille des Goethe-Instituts, München (1996), Jacob- und Wilhelm-Grimm-Preis des DAAD (2003), Goldene Goethe-Medaille der Goethe-Gesellschaft in Weimar (2003).

Homepage: http://www.geocities.jp/zumpatrizier/Naoji_Kimuras_Leitseite_deutsch.html

Email: naoji-k@sophia.ac.jp


Bibliographie | Bibliography | Bibliographie
INST-Homepage

TRANS

Sektionsbericht: 1.8.: Wissensvermittlung in Asien mittels der deutschen Sprache (17.Nr.)

Deutschsprachige Germanistik in Ostasien. Ein bibliographischer Überblick (17.Nr.)

Ein traditionelles Bunraku-Puppentheaterstück im Kulturfilm "Das Wunder der Tsubosaka-Kannon" (16.Nr.)

Bericht: Erneuerung der literarischen Tradition durch neue Medien (16.Nr.)

Japans imperialistische Expansion in Asien (15.Nr.)

Bericht: Transnationale Bestrebungen und Widersprüche in Asien und Afrika (15.Nr.)

Der gespaltene Kontinent Eurasien (14.Nr.)

Die chinesischen Schriftzeichen als das kulturelle Band in Ostasien (13.Nr.)

Goethe im Internet (9.Nr.)

Österreichischer Wortschatz in einem deutsch-japanischem Wörterbuch (7.Nr.)

Internationale Kulturwissenschaften
International Cultural Studies
Etudes culturelles internationales

Der "Ferne Westen" Japan

Kulturwissenschaften in der Klemme
Cultural Studies in Difficulties

Die Namen der Berge | The Names of the Mountains | Les noms des montagnes

Die Namen japanischer Berge

Der Berg Fuji in der japanischen Kunst

Buchreihen des INST | Book Series of INST | Collections de l'INST

Die japanische Geschichte im Gedächtnis der Götter
(in: Erinnern und Vergessen als Denkprinzipien, Österreichische und internationale Literaturprozesse, Bd.15, 2002)

Der Berg Fuji in der japanischen Kunst
(in: Realität und Virtualität der Berge, Österreichische und internationale Literaturprozesse, Bd.16, 2002)

Naoji Kimura: Der "Ferne Westen" Japan. Zehn Kapitel über Mythos und Geschichte Japans
(Österreichische und internationale Literaturprozesse, Bd.19, 2003)


A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z



Adresse (URL): http://www.inst.at/bio/kimura_naoji.htm   2011-02-01
© INST  2005   Webmeister: Gerald Mach