عربية
中文
Deutsch
English
Français
Русский
Español

Michalitsch, Gabriele

Institut zur Erforschung und Förderung österreichischer und internationaler Literaturprozesse

Michalitsch, Gabriele, Mag. phil., Mag. rer. soc. oec., Dr. phil., Studium der Politikwissenschaft und der Fächerkombination Philosophie, Spanisch, Publizistik an der Universität Wien sowie der Volkswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien; Post-graduate-Studium der Politikwissenschaft am Institut für Höhere Studien, Wien; seit 1994 Forschungsassistentin (bis 2002) und Lehrbeauftragte am Institut für Volkswirtschaftstheorie und -politik der Wirtschaftsuniversität Wien; seit 2000 außerdem Lehraufträge an den Universitäten Wien, Innsbruck, Salzburg, Linz, Klagenfurt und Graz; 2002-05 Vorsitzende der Expert(inn)engruppe des Europarats zu Gender Budgeting; 2003-04 Associate Professor am Department of Economics and Administrative Sciences der Yeditepe University, Istanbul; seit 2006 Dozentin des Rosa-Mayreder-Colleges, Wien; 2006/07 Aigner-Rollett-Gastprofessorin an der Universität Graz; 2007 Gastprofessorin an der Corvinus-Universität, Budapest.

Forschungsschwerpunkte: Neoliberalismus (insbesondere Subjekt, Zeit), feministische Ökonomik, Gender Budgeting.

Letzte Buchveröffentlichung: Die neoliberale Domestizierung des Subjekts. Von den Leidenschaften zum Kalkül, Frankfurt/Main (Campus Verlag) 2006.

Email: gmichal@wu-wien.ac.at


A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z



Adresse (URL): http://www.inst.at/bio/michalitsch_gabriele.htm   2007-10-07
© INST  2005   Webmeister:Gerald Mach