عربية
中文
Deutsch
English
Français
Русский
Español

Peterka, Christopher P.

Institut zur Erforschung und Förderung österreichischer und internationaler Literaturprozesse

Christopher P. Peterka ist seit 2002 Managing Partner sowie Head of Strategy & Innovations der Kommunikationsagentur gannaca mit Sitz in Köln und Berlin. Sein erstes Unternehmen gründete Autodidakt Peterka mit 16 Jahren und ist seitdem in verschiedenen Agenturen und Medienunternehmen in Europa tätig gewesen. Schwerpunkte seines Interesses legt Peterka auf die Themen Medienkonvergenz, Emotional Storytelling und Kunst als Ausdrucksform identitässtiftenden Brandings. Aus Leidenschaft stiftet er mit seinen Thesen Unruhe auf Symposien, Konferenzen und Seminaren zu Fragen der Markenkommunikation. In seiner Freizeit sammelt er zeitgenössische Kunst und ist auf Scouting-Reisen rund um den Globus unterwegs.

Im Laufe seiner nunmehr zehnjährigen Laufbahn hat Christopher Peterka vielfach bewiesen erlebt, dass Marke Marge macht. Deshalb entwickelt er mit seiner Agentur gannaca heute kreative Kommunikationskonzepte für Marken. Mit Leistungen in den Feldern PR, Corporate Events und Corporate Media machen Peterka und sein Team Marken wertvoller. Zwei Dinge sind ihm dabei besonders wichtig: Erstens möchte er jeden Tag aufs Neue beweisen, dass gannaca die kreativste deutsche Kommunikationsagentur ist. Und zweitens glaubt er, dass Vertrauen die Basis jedes gesunden Erfolges ist. Deswegen pflegt gannaca eine Kultur offener Kritik und gelebter Leidenschaft. Mit dem Ergebnis nachhaltiger Beziehungen zu Klienten und Partnern wie Ernst & Young, Karstadt, Henkel oder Vertu.

Mit seinen oft provokanten, aber immer konstruktiven Ansichten überzeugte Peterka zuletzt die Teilnehmer der Konferenz Exhibition Design, ausgerichtet durch den Deutschen Rat für Formgebung in Frankfurt.

Vor rund 200 Gästen formulierte er seine Forderung: Corporate Design Regeln in der Gestaltung temporärer Markenwelten systematisch zu brechen. Seine Begründung: Wiedererkennbarkeit als Ergebnis von Gestaltung reiche nicht mehr für einen adäquaten ROI. Wer für seine Kommunikationszielgruppe wieder relevant werden wolle, müsse szenographisch eine Geschichte mit Ecke und Kante erzählen. Das Resultat: Ein Auftrag zur Konzeption eines Messestandes für eine Outdoormarke, der den Kunden selbst wie auch die Besucher der Messe positiv überraschte. Somit zeigte sich ein weiteres Mal, dass der strategische Einsatz von Kreativität in der Markenkommunikation ein guter Weg ist, den Christopher Peterka gerne noch viele Jahre weiter beschreiten möchte.

Email: contact@gannaca.com


A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z



Adresse (URL): http://www.inst.at/bio/peterka_christopher.htm   2007-10-01
© INST  2005   Webmeister:Gerald Mach