عربية
中文
Deutsch
English
Français
Русский
Español

Reiter, Andrea

Institut zur Erforschung und Förderung österreichischer und internationaler Literaturprozesse

 

Reiter, Andrea: Dr. Phil: geb. 1957 in Linz, Österreich. Studium der Germanistik und Anglistik an der Universität Salzburg. Senior Lecturer in University of Southampton, UK. Lebt seit 1981 in Großbritannien. Diverse Forschungsstipendien u.a. von der Österreichischen Forschungsgemeinschaft. Mitbegründer des Hans Sahl Freundeskreises. Mitglied verschiedener wissenschaftlicher Organisationen u.a. Women in German Studies (WIGS), Association of Modern German Studies (AMGS), London Research Group for German and Austrian Exile Studies, Gesellschaft für Exilforschung, Theodor Kramer Gesellschaft, Österreichische Gesellschaft für Germanistik. Publikationen: Der Eckartbote: Modell einer computergestützten -Inhaltsanalyse als Beitrag zur Kritik völkisch-nationaler Ideologie (1985); "Auf daß sie ensteigen der Dunkelheit..." Die literarische Bewältigung von KZ-Erfahrung (1995) engl.: Narrating the Holocaust (2000). Zahlreiche wissenschaftliche Aufsätze über Ilse Aichinger, Thomas Bernhard, Monika Maron, die Antimoderne in der Österreichischen Literatur, Literatur und Musik etc. Ehrungen: Parkes Fellow (2002 - 07).

Email: air@soton.ac.uk


Bibliographie | Bibliography | Bibliographie
INST-Homepage

TRANS

Die Identität des "exterritorialen Menschen". Hans Sahl zwischen Exil und Diaspora (15.Nr.)


A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z



Adresse (URL): http://www.inst.at/bio/reiter_andrea.htm   2006-02-10
© INST  2005   Webmeister: Peter R. Horn