عربية
中文
Deutsch
English
Français
Русский
Español

Tausig, Otto

Institut zur Erforschung und Förderung österreichischer und internationaler Literaturprozesse

 

Geboren am 13.2. 1922 Wien, Schauspieler, Regisseur. Kam 1938 mit einem Kindertransport nach England. Spielte in London in der Gruppe „Young Austria“ u.a. Soyfers Vineta. Nach seiner Rückkehr 1946 arbeitete er als Schlosser und besuchte das Reinhardt-Seminar. 1948 Debüt als Schauspieler in Wien an der „Scala“, wo er 1948–56 auch als Chefdramaturg und Spielleiter wirkte. Nach Schließung der „Skala“ 1956 fand es als Kommunist kein Engagement in Wien mehr und ging 1957 an die Volksbühne in Ostberlin, dann an das Schauspielhaus Zürich. Danach lebte er freischaffend in Deutschland. 1970 Rückkehr nach Wien. 1971–83 Ensemblemitglied des Burgtheaters (klassische und moderne Rollen), danach wieder in Deutschland, Gastspiele in Wien, Professor am Reinhardt-Seminar, Regietätigkeit bei österreichischen und deutschen Fernsehproduktionen. Seit 1983 im Ruhestand. Spielte aber weiterhin in Einzelproduktionen, wie in Dario Fo-Theaterstücken in der Wiener Vorstadt und am Wiener Volkstheater. Engagiert sich seit den 50er Jahren für die Verbreitung der Werke Jura Soyfers, u.a. durch die Herausgabe der ersten Soyfer-Gesamtausgabe im Globus-Verlag. Spielt immer wieder in Einzelauftritten Szenen aus Soyfer Werken. Sein Resümee seines Lebens: „Ich habe Glück gehabt in diesem Leben. Wie oft könnte ich schon tot sein! Hitler, Krieg und Herzinfarkt und immer noch bin ich da, 83 Jahre alt.“


Buchreihen des INST | Book Series of INST | Collections de l'INST

Film "Otto Tausig spielt Broadway-Melodie 1492" (in: Bd 9: Jura Soyfer und die alte Welt, TRANS-Studien zur Veränderung der Welt, Bd. 9, 2009)


A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z



Adresse (URL): http://www.inst.at/bio/tausig_otto.htm   2009-12-12
© INST  2005   Webmeister:Gerald Mach