DEUTSCH |  ENGLISH |  FRANÇAIS |

Das Verbindende der Kulturen

SEKTION:

Die post-industrielle Zivilisation und die Kultur

Leitung der Sektion/Anmeldung von Referaten bei:
Email: Gennady Uzilevsky (Orel, Russia)

ABSTRACT: Die post-industrielle Zivilisation ist seit dem letzen Viertel des XX Jahrhunderts in Herausbildung. Der Prozess ist von industriellen, kulturellen (ideologischen, moralischen, pädagogischen), ökologischen, sozialen und Wirtschaftskrisen begleitet. Deshalb besteht das Ziel der Sektion in der Besprechung der folgenden Probleme:

Gleichzeitig ist es von Nutzen, folgendes zu analysieren:

Die oben formulierten Probleme gestatten zu vermuten, dass die post-industrielle Zivilisation positiv das Auftreten der neuen Formen der Wechselwirkungen der auf Persönlichkeit orientierende Zivilgesellschaft, der sozial orientierten Marktwirtschaft und dem demokratische Rechtsstaat beeinflussen wird. Die neue Formen der demokratischen Ordnung sind zu erscheinen. Diese und andere Vermutungen (zum Beispiel, kulturologische, politologische und soziologische Aspekte des Funktionierens und der Steuerung von politischen, sozialen und staatlichen Instituten) sollen überdacht werden.

Für Vorträge von 20 Minuten plus 10 Minuten Diskussion werden ABSTRACTS von max. 800 Anschlägen BIS SPÄTESTENS 30. SEPT. 2003 erbeten an: Gennady Uzilevsky

DAS VERBINDENDE DER KULTUREN